2 min readObst und Gemüse für gesunde Ernährung!

Rote Beete

Was sie so gesund macht

Rote Beete senkt den Blutdruck

Vor allem das in roter Beete enthaltene Nitrat ist neuen Erkenntnissen zufolge sehr gesund. Dieser Stoff und das daraus gebildrte Nitrit können Studien zufolge die Gefäße elastisch halten sowie Verdickungen und Entzündungen der Gefäßwände verhindern.

 

Topinambur

Schutz für den Darm

Inzwischen finden sich die kleinen Knollen von Oktober bis Mai wieder häufiger auf dem Markt. Bis Mitte des 18. Jahrhunderts waren sie auch in Deutschland ein wichtiges Nahrungsmittel, ehe sie von der Kartoffel verdrängt wurde. Geniesen Sie die süßlichen Knollen roh oder gekocht.

Was ihn so gesund macht!

Neben relativ viel Eisen, das gut fürs Immunsystem und die Blutbildung ist, enthält Topinambur einen sogenannten präbiotischen Ballaststoff. Dieser Ballaststoff, Inulin genannt, fördert das Wachstum bestimmter Bakterienarten im Dickdarm. Dadurch werden vermehrt kurzkettige Fettsäuren gebildet, die vor Krebs schützen und den pH-Wert im Darm absenken. Das dadurch entstehende “saure Milieu” verbessert zudem die Aufnahme von Calcium, Magnesium und Eisen, da zeigen Studien. Auserdem beschleunigt sich die Verdauung, sogar der Blutzuckerspiegel wird stabilisiert. Wichtig zu wissen: bringen Sie Topinambur zunächst nur in kleinen Portionen aud den Tisch. Etwa 50-100gr pro Person. Später können Sie die Mengen erhöhen.

close

Oh, hallo 👋

Trag dich ein, um jeden Monat tolle Inhalte zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.